Dark Forest
Meine Ankunft

Als ich aus den Nebeln stieg hörte ich einen kurzen Aufschrei. Ausgerechnet in diesem Moment lief ein Mann an jenem Ort vorbei. Ein Wesen dessen Gesicht im fahlen Mondlicht grün zu sein schien. Als ich den Schrecken in seinen Augen sah musste ich lachen. Seine braunen Augen durchbohrten mich und die Hand, in der er seine Axt hielt, zuckte leicht. Doch ich ging nur weiter lachend an ihm vorbei. Mein Weg führte über eine schier endlose Graslandschaft welche im Mondlicht grau in grau dalag. Zur selten vernahm ich das leise Singen von kleineren Tieren. Langsam und in Gedanken kletterte ich durch die Ruinen eines scheinbar längst vergessenen Dorfes. Ein alter Zwerg dort sagte mir ich befände mich in Buran. Er begleitete mich bishin zu einem großen Gebäude, der Bank wie er sagte. Es wunderte mich doch sehr das ich mitten in der Nacht ein Konto eröffnen konnte. Nun, ich folgte der Einladung des Schalterbeamten und bekam mein Konto samt geräumigem Schließfach. Dankbar verabschiedete ich mich von jenem Zwerg und suchte mir ein Nachtlager. Alles war ruhig, nur ab und an tauchte ein seltames Tier auf welches die hier wachsenden Pilze fraß. Ich genoß diese Stille und schlief irgendwann bei Morgengrauen ein.
14.10.08 13:53
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

_________________________________
Design // Host
Gratis bloggen bei
myblog.de